Eine digitale Gesellschaft ist ohne mobiles Arbeiten nicht denkbar

Digitale Gesellschaft – was ist das eigentlich?

Wenn ich schon bei der Organisation des Saarcamp 2017 mithelfe, so dachte ich mir, kann ich auch gleich mal an der Blogparade teilnehmen. Ist mein erster Beitrag für eine solche überhaupt. Und welches Thema würde sich da besser eignen, als das Schwerpunktthema des Saarcamps – die Digitale Gesellschaft. Digitalisierung? Ist doch ein alter Hut… Immer noch werden wir in den Medien mit Schlagworten wie „Digitalisierung“, „Digitale Gesellschaft“, „Digitale Transformation“ oder „Industrie 4.0“ bombardiert. Aber sind wir doch mal ehrlich – das digitale Zeitalter kommt nicht erst – es ist längst da. Ob im privaten oder beruflichen Bereich, kaum etwas geht doch noch ohne die vielen kleinen, und größeren, digitalen Helferlein…
Mehr Lesen

Was muss man beachten, wenn man Geschäftsreisen plant?

Wenn einer eine Reise tut… Teil 2: Reisevorbereitung

Kaum ein Thema beschäftigt uns Sekretärinnen so wie die Planung von Geschäftsreisen. Im ersten Teil dieser kleinen Serie habe ich mich mit dem Thema Visumsbeschaffung auseinander gesetzt. Aber das ist ja nur ein kleiner Teil der ganzen Arbeit, die rund um die Organisation von Geschäftsreisen anfällt. Im folgenden Artikel möchte ich euch ein paar Stichpunkte zum Thema Reisevorbereitungen geben.

Excel: Alles relativ oder was?

Formeln in Excel sind so eine Sache. Einerseits ist die Berechnung von (komplexen) mathematischen Vorgängen genau das, wofür Excel gemacht wurde, andererseits gibt es beim Erstellen von Formeln gewisse Feinheiten zu beachten, damit auch alles so funktioniert, wie der Nutzer sich das vorstellt. Ein Beispiel dafür ist der relative oder absolute Zellbezug, um den sich mein heutiger Artikel dreht.

Gemeinsam geht alles besser

Passend zu dem Beitrag über das Thema Stressfaktoren auf der Arbeit: eine neue Veröffentlichung der Havard Business Review: Proof That Positive Work Cultures Are More Productive Der Text ist zwar lang, aber wirklich lesenswert. Wenn es stimmt, dass laut einer Studie der American Psychological Association (April 2015) 550 Millarden (!) Arbeitstage pro Jahr  allein in den USA durch Stressbedingte Krankheiten verloren gehen, ist das ein wirtschaftliches Desaster, besonders wenn man das mal globales Level hochrechnet. Laut Harvard ist ein wesentlicher Faktor gegen solchen Stress der Wohlfühlfaktor in der Firma. Viele Angestellte sähen diesen Faktor auch als wesentlich wichtiger an, als z. B. monetäre Anreize. Die Quintessenz von Harvard ist: Das…
Mehr Lesen