PowerPoint: Schicke Präsentation statt Textwüste

Auf den ersten Blick schein PowerPoint ein einfaches Programm zu sein, um Inhalte an ein bestimmtes Publikum zu vermitteln. Doch dabei kann man eine ganze Menge falsch machen. Jeder, der schon einmal in einer sterbenslangweilgen, langatmigen Präsentation gesessen hat, während der Vortragende jedes einzelne Wort der viel zu überladenen Folien abgelesen hat, weiß, was ich meine. Häufig übersehen die Präsentierenden, dass bei einer Präsentation nicht die Powerpoint-Folien im Mittelpunkt stehen (sollten), sondern der Redner. Denn er will eine bestimmte Wirkung erzielen und sein Ziel erreichen. Dazu muss er im Mittelpunkt stehen und die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich ziehen. Wer sich hinter seinen Folien versteckt, wird scheitern, genauso wie derjenige,…
Mehr Lesen

Business Etikette – Begrüßungsrituale

Auch in Zeiten der schnellen Kommunikation via Emails oder Skype-Konferenz sind persönliche Treffen immer noch der wichtigste Schlüssel zu erfolgreichen Geschäftsbeziehungen. Sich kennen lernen, dem Gesprächspartner bei den Verhandlungen in die Augen sehen, das ist für viele Geschäftsleute auch heute das A-und-O. Doch bei solchen Treffen kann Einiges schief gehen. Gerade wenn man internationale Gäste hat tun sich oft kulturelle Unterschiede auf, die schnell zu Missverständnissen auf beiden Seiten führen können. Das fängt schon bei der Begrüßung an. Die Begrüßung – ein Ritual, viele Interpretationen Wer zuerst? Oft stellt sich die Frage: Wer begrüßt wen zuerst? Als erstes ist dabei wichtig zu beachten, ob der Anlass des Treffens privater oder…
Mehr Lesen

Explorer: Inhaltsverzeichnisse aus Ordnerstruktur automatisch erstellen

Manchmal kommt es vor, das man z. B. den Inhalt einer Ordnerstruktur auf eine CD oder DVD bannen muss und dazu dann ein Inhaltsverzeichnis erstellen soll. Glücklicherweise gibt es in Windows dazu eine automatische Funktion – muss man nur das gute alte DOS bemühen. Man geht wie folgt vor: Mit gedrückter SHIFT-Taste einen Rechtsklick auf das zu verwendende Verzeichnis machen. Im Kontext-Menü erscheint „Eingabeaufforderung hier öffnen“, die Option anklicken. Es erscheint ein DOS Fenster. Hier folgende Eingabe machen: …tips>tree /f /a >Inhalt.txt (vor jedem Befehl steht „Leerzeichen“) Der Name „ Inhalt“ ist nur ein Beispiel. Die Benennung ist frei wählbar. Dann mit „enter“ bestätigen. In dem ausgewählten Verzeichnis ist nun…
Mehr Lesen

Was muss man beachten, wenn man Geschäftsreisen plant?

Wenn einer eine Reise tut… Teil 1: Visumsbeschaffung

Auf dem Arbeitsprogramm vieler Sekretärinnen und Assistentinnen steht häufig die Reiseplanung für den Chef oder auch die Kollegen. Für Reisen in über 70 Ländern weltweit geht damit auch die Visumsbeschaffung einher. Dabei gilt es vielerlei Dinge zu beachten und Stolpersteine zu umgehen, manches davon steht auch nur zwischen den Zeilen.

Excel Tastaturbefehle: Kurz und nützlich

In Excel 2010 gibt es etliche nützliche Tastaturbefehle, die einem unter Umständen das Leben leichter machen. Hier mal eine Auflistung davon. Wenn jemandem noch was auffällt, bitte melden 😉 Bildquelle: www.pixabay.com Shortcuts Taste Beschreibung STRG+BILD-AB Wechselt zwischen Arbeitsblattregistern, von links nach rechts. STRG+BILD-AUF Wechselt zwischen Arbeitsblattregistern, von rechts nach links. STRG+UMSCHALT+& Fügt den markierten Zellen einen Außenrahmen hinzu. STRG+UMSCHALT+_ Entfernt den Außenrahmen um die markierten Zellen. STRG+UMSCHALT+~ Weist das Standardzahlenformat zu. STRG+UMSCHALT+$ Weist das Währungsformat mit zwei Dezimalstellen zu (negative Zahlen in Klammern). STRG+UMSCHALT+% Weist das Prozentformat ohne Dezimalstellen zu. STRG+UMSCHALT+^ Weist das wissenschaftliche Zahlenformat (Exponentialzahl) mit zwei Dezimalstellen zu. STRG+UMSCHALT+# Weist das Datumsformat mit Tag, Monat und Jahr zu….
Mehr Lesen

Grußkartentext: Die richtigen Worte zur richtigen Zeit – Teil 2: Glückwünsche zur Geburt

Welch schöneres Ereignis gibt es in vielen Familien als die Geburt eines Kindes? In den meisten Fällen wohl kaum eines. Jeder Kollege und jede Kollegin wird sich sicher auch über ein paar liebe Worte der Kollegenschaft freuen, wenn es denn mal soweit ist. Hier ein paar Vorschläge für schöne Grußkartentexte. Es sind auch ein paar in Englisch dabei, man will ja vielleicht auch mal einem internationalen Geschäftspartner Glückwünsche zukommen lassen. Gerne könnt ihr mir weitere Vorschläge schicken, oder in den Kommentaren hinterlassen. Wie feiert ihr in eurer Firma eigentlich so ein Ereignis? Bekommen die jungen Eltern eine Karte mit Glückwünschen, oder gar ein gesammeltes Geldgeschenk? Ich bin gespannt auf eure…
Mehr Lesen

Outlook – Tipps und Tricks: Groß- und Kleinschreibung korrigieren

Das kennt wohl jeder: Beim Schreiben einer E-Mail schleicht sich schon einmal ein Rechtschreibfehler ein. Besonders das Thema Groß- und Kleinschreibung ist immer wieder tückisch. Glücklicherweise gibt es eine nette kleine Tastenkombination, die hier ganz einfach weiterhilf: Setzen Sie den Cursor einfach per Mausklick ins falsch getippte Wort und drücken dann UMSCHALT+F3. Aus dem klein geschriebenen Anfangsbuchstaben wird ein groß geschriebener. Den Shortcut kann man bis zu dreimal wiederholen. Beim ersten Mal schreibt Outlook den Anfangsbuchstaben groß, beim zweiten Mal wird das ganze Wort groß geschrieben, beim dritten Tastendruck kehrt man wieder zum Ausgangswort zurück. Dieser Trick klappt auch in anderen Anwendungen und sogar deutlich älteren Officeversionen.   Bildquelle: www.pixabay.com

Grußkartentext: Die richtigen Worte zur richtigen Zeit – Teil 1: Glückwünsche zum Geburtstag

Dem Chef fällt siedendheiß ein, dass er noch Frau Meier zum Firmenjubiläum gratulieren muss und auch Herr Schmidt würde sich sicher über ein paar warme Worte zu seinem Ruhestand freuen. Klar hat er selbst keine Zeit und keine Idee, aber seine „gute Fee“ macht das schon. Also bekommt die Sekretärin die ehrenvolle Aufgabe, sich ein paar schöne Worte für den entsprechenden Anlass ausdenken zu müssen. Kommt euch das bekannt vor? Mir geht es jedes Mal so, daß mir gerade dann, wenn es dringend ist, nichts passendes einfällt, oder daß ich so viel andere Sachen zu tun habe, daß ich eigentlich keine Zeit dafür habe. Natürlich hilft einem das Internet weiter,…
Mehr Lesen

Beitragsfoto: Netzwerken

Network – Dabei sein ist nicht alles

Mein erster Blogbeitrag soll dem Thema gewidmet sein, das überhaupt die Grundlage dieses Weblogs ist: dem Netzwerken. Die Begriffe Network oder Networking sind ja heute in aller Munde. Es gibt unzählige Gruppen, die sich ganz diesem Thema verschrieben haben. Ganze Internetplattformen wie Xing oder Linkedin drehen sich im Grunde genommen nur darum. Sie alle bringen Leute zusammen, die daran interessiert sind, andere Leute zu treffen, die etwas mit ihnen gemeinsam haben, seien es berufliche Gründe oder private. Aber: viele hecheln quasi von Veranstaltung zu Veranstaltung oder von Seminar zu Seminar, weil sie glauben, nur dadurch baut sich ihr Netzwerk auf. Doch jetzt mal Hand aufs Herz: Das, was jetzt so en…
Mehr Lesen

Beitragsfoto: Office Blurred - Death To The Stock Photo - http://deathtothestockphoto.com/

Wer, Was, Warum?

Guten Tag. Ich möchte mich Ihnen, oder Euch, gerne vorstellen und ein wenig darüber erzählen, was ich so mache, was das hier ist und warum ich das mache. Mein Name ist Iris Hansen. Ich bin Jahrgang ’79 und lebe im schönen Saarland. Ich arbeite als Vorstandsassistentin in einem Saarbrücker Softwarehaus. Vorher habe ich in einem saarländischen Maschinenbauunternehmen 15 Jahre als Sekretärin und 3 Jahre zeitgleich als Vertriebsassistentin gearbeitet. Angefangen habe ich meine Ausbildung als Europasekretärin in der Euroschule Trier. Ergänzt habe ich diese Grundlagen durch eine Weiterbildung als Managementassistentin bSb, Schwerpunkt BWL. Die Arbeit im Büro macht mir immer noch und immer wieder Spaß. Organisieren und Prozesse kreieren und anpassen…
Mehr Lesen