Explorer: Inhaltsverzeichnisse aus Ordnerstruktur automatisch erstellen

Explorer: Inhaltsverzeichnisse aus Ordnerstruktur automatisch erstellen

Manchmal kommt es vor, das man z. B. den Inhalt einer Ordnerstruktur auf eine CD oder DVD bannen muss und dazu dann ein Inhaltsverzeichnis erstellen soll. Glücklicherweise gibt es in Windows dazu eine automatische Funktion – muss man nur das gute alte DOS bemühen. Man geht wie folgt vor:

Mit gedrückter SHIFT-Taste einen Rechtsklick auf das zu verwendende Verzeichnis machen. Im Kontext-Menü erscheint „Eingabeaufforderung hier öffnen“, die Option anklicken.

Inhaltsverz 1

Es erscheint ein DOS Fenster.

Inhaltsverz 2

Hier folgende Eingabe machen: …tips>tree /f /a >Inhalt.txt (vor jedem Befehl steht „Leerzeichen“)

Der Name „ Inhalt“ ist nur ein Beispiel. Die Benennung ist frei wählbar. Dann mit “enter” bestätigen.

In dem ausgewählten Verzeichnis ist nun eine .txt-Datei mit dem Namen „Inhaltverzeichnis.txt“, die sieht so aus:

Inhaltsverz 3

Und fertig :)

Beitragsbild: www.pixabay.com; Bilder im Beitrag: Iris Hansen

 

1 Kommentar

  1. Andreas

    Und bei Linux geht das so:

    Mit F4 die Shell öffnen.
    ls > inhalt.txt

    Fügt man ein | grep -v inhalt an, wird sogar die neu erzeugte Datei ausgeblendet, wenn es nur um den Inhalt selbst gehen soll.

    Es gibt auch hier tree > Inhalt.txt. Mit weiteren Parametern lässt sich das Ergebnis gestalten, etwa
    – tabellieren
    – mit Infos versehen (Größe, Gesamtgröße)
    – nummerieren
    – farbig gestalten
    – eine html-Datei erstellen mit Links zu den Dateien
    – u. v. m.

    Das kann sehr hilfreich sein etwa bei der Erstellung von umfangreichen Mediaverzeichnissen.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.