Happy Secretaries Day!

Secretaries Day - ein Feiertag für alle Office Professionals

Heute ist der “Administrative Professionals Day“, früher auch Secretaries Day genannt, in den USA.

Die Geschichte des Secretaries Day

1952 von der damals noch recht jungen “National Secretaries Association” (heute International Association of Administrative Professionals (IAAP)) ins Leben gerufen, soll dieser spezielle Tag die Anerkennung der Leistungen von Office Professionals fördern. Das hatte auch etwas damit zu tun, dass nach dem noch nicht so lange zurückliegenden 2. Weltkrieg nicht viele Office Professionals zur Verfügung standen

Pro und Contra Secretaries Day

Inzwischen steht der Tag auch in anderen Ländern weltweit im Kalender, wenn auch zum Teil zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten. Doch ist er nicht unumstritten. Manche halten den Tag für eine weitere Erfindung zur Förderung des Konsums, wie den Valentinstag. Ein weiteres Argument: Anstatt die Leistungen der Office Professionals einmal im Jahr in den Fokus zu stellen, wäre allen in diesem Beruf mehr damit gedient, wenn ihre Leistungen über das ganze Jahr hinweg anerkannt werden würden.

Die Befürworter hingegen argumentieren, dass so wenigstens an einem Tag im Jahr die Aufmerksamkeit auf den Leuten liegt, die immer für jeden da sind, ohne selbst je in der ersten Reihe zu stehen und somit gerne übersehen werden.

Office Professionals haben heute viele unterschiedliche Aufgaben
Der Beruf im Büro hat sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. Heute haben Office Professionals oft vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben, weit über das “klassische” Office Management hinaus.

Mir hat in all den Jahren noch niemand zu diesem Tag gratuliert (gut, ich arbeite ja auch nicht in den USA). Bislang hatte ich auch immer das Glück in weitestgehend wertschätzenden Umgebungen zu arbeiten. Es gab aber auch einige besondere Momente. Gerne erinnere ich mich z. B. noch an den Tag, an dem mein ehemaliger Chef mir einfach so Blumen mitgebracht hat, die er noch dazu selbst beim Fahrradfahren gepflückt hatte. 😍

Ich persönlich schwanke auch bei der Beurteilung eines solchen speziellen Tages für uns Office Professionals. Einerseits ist es natürlich nett, an so einem Tag geehrt zu werden. Andererseits finde ich, dass uns so eine Sonderbehandlung nur noch weiter davon entfernt, ein integrierter Teil der Arbeitnehmerschaft eines Unternehmens zu sein. Ähnlich wie das Klischee des “Vorzimmerdrachens” oder der “Mutter der Nation”, fördert ein solch spezieller Tag vielleicht doch nur mehr das Bild eines Berufsstandes, der immer noch eine Sonderrolle im Unternehmen einnimmt.

Was meint ihr – brauchen wir einen Secretaries Day, oder schadet er uns mehr als er nutzt?

Titelbild: bruce mars / Pexels
Beitragsbild: rawpixel.com / Pexels

Weiterführende Artikel

Oft entgeht uns die verdiente Anerkennung, weil wir unsere Leistungen nicht in das richtige Licht rücken. Besonders in der Kommunikation mit dem Chef müssen viele Office Professionals noch eine Menge dazulernen.

Auch das Jahresgespräch ist eine gute Gelegenheit, seine Leistungen klar darzustellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.